Wells Fargo, die drittgrößte Bank in den USA, besitzt Spot Bitcoin ETFs: SEC Einreichung

Wells Fargo, die drittgrößte Bank in den USA, besitzt Spot Bitcoin ETFs: SEC Einreichung

Wells Fargo investiert in Bitcoin-bezogene Assets

Wells Fargo, eine große US-Bank, hat der SEC gemeldet, dass sie in verschiedene Bitcoin-bezogene Assets investiert hat, einschließlich Spot Bitcoin Exchange-Traded Funds (ETFs). Das Portfolio der Bank umfasst Anteile an Grayscale's Spot Bitcoin ETF, ProShares Bitcoin Strategy Futures ETF und Aktien von Bitcoin Depot Inc. Diese Offenlegung unterstreicht den Einstieg von Wells Fargo in den Bitcoin-Markt durch Instrumente, die es institutionellen Investoren ermöglichen, an den Preisbewegungen von Bitcoin teilzunehmen, ohne die Kryptowährung direkt zu besitzen.

Finanzinstitutionen integrieren Bitcoin in Vermögensverwaltungsstrategien

Diese Entwicklung ist Teil eines größeren Trends, bei dem Finanzinstitutionen Bitcoin zunehmend in ihre Vermögensverwaltungsstrategien integrieren. Zum Beispiel hat Susquehanna International Group, eine weitere prominente Investmentfirma, kürzlich bekannt gegeben, dass sie 1,8 Milliarden Dollar in Spot Bitcoin und andere Bitcoin ETFs hält, was das wachsende institutionelle Interesse an Kryptowährungen unterstreicht.

Der Bitcoin-Miner für deinen Schreibtisch

Back to blog