Erster Bitcoin ETF startet 2024 in Australien: Bloomberg

Erster Bitcoin ETF startet 2024 in Australien: Bloomberg

Spot Bitcoin ETFs in Australien geplant

Die Australian Securities Exchange (ASX) wird voraussichtlich bis Ende 2024 Australiens erste Spot Bitcoin ETFs genehmigen. Zwei Unternehmen, Cosmos Asset Management und 3iQ, haben sich beworben, um ihre Spot Bitcoin ETFs an der ASX zu listen, während VanEck Australia ebenfalls dabei ist, seine Bewerbung einzureichen. Ein weiteres Unternehmen, Monochrome, hat sich für denselben ETF an der Cboe Australia beworben, was auf ein starkes Interesse an kryptowährungsbasierten Finanzprodukten im Land hindeutet.

Internationale Entwicklungen

Dieser Schritt folgt auf den erfolgreichen Launch ähnlicher ETFs in den Vereinigten Staaten und Hongkong. Die U.S. Securities and Exchange Commission hat früher im Jahr mehrere U.S. Spot Bitcoin ETFs genehmigt, die in drei Monaten ein Handelsvolumen von über 200 Milliarden Dollar erzielten. Ähnlich wird in Hongkong der Handel mit dem ersten Spot Bitcoin ETF starten.

Bitcoin-Adoption in Australien

Die Einführung von Spot Bitcoin ETFs in Australien wird als bahnbrechend für die Bitcoin-Adoption im Land angesehen und unterstreicht die zunehmende Akzeptanz von Bitcoin als eine viable Investitionsoption. Dies könnte potenziell zu einer erhöhten globalen Adoption führen, angesichts des Präzedenzfalls, der von anderen großen Finanzmärkten gesetzt wurde.

Der Bitcoin-Miner für deinen Schreibtisch

Back to blog