Bitcoin-Besitznachweis und Diskussion zu Botanix's Spiderchains.

Bitcoin-Besitznachweis und Diskussion zu Botanix's Spiderchains.

Spiderchains: Eine revolutionäre Skalierungslösung für Blockchains

Botanix Labs entwickelt Spiderchains, eine innovative Skalierungslösung für Blockchains, die einzigartige Funktionen zur Steigerung der Dezentralisierung und Sicherheit bietet. Willem Schroé von Botanix erklärt, dass Spiderchains ein Netzwerk von Multisignature Wallets (Multisigs; digitale Geldbörsen, die mehrere Signaturen zur Autorisierung benötigen) in Kombination mit einem Proof-of-Stake (PoS; ein Konsensmechanismus, bei dem Validatoren basierend auf ihrem Einsatz ausgewählt werden) verwendet.

Die Struktur von Spiderchains

Spiderchains nutzt dynamisch sich entwickelnde Multisigs, die von einzelnen Wallets zu immer größeren Multisigs anwachsen, bis sie schließlich Gruppen von 100 zufällig ausgewählten Mitgliedern formen. Diese Struktur, die von Ethereums Virtual Machine (EVM; eine Laufzeitumgebung für Smart Contracts auf der Ethereum-Blockchain) gesteuert wird, soll die Zuverlässigkeit verbessern und Zentralisierung durch verteilte Kontrolle vermeiden.

Die Konsensmechanismen von Spiderchains

Eine Neuerung bei Spiderchains ist die Nutzung sowohl von PoS als auch von Bitcoins Proof of Work (PoW; ein Konsensmechanismus, bei dem Rechenleistung zum Lösen kryptografischer Rätsel genutzt wird) zur Konsensfindung. Dies hilft, Sicherheitsanfälligkeiten und Finalitätsprobleme in reinen PoS-Systemen zu adressieren. Indem Spiderchains den Block Hash (eine eindeutige Kennung) von Bitcoin für die Auswahl der Validatoren nutzt, bietet es eine robuste Methode zur Konsenzerhaltung und verbessert die Sicherheit durch die Übernahme der Stabilität von Bitcoins Finalitäts-Eigenschaften.

Weitere Sicherheitsmaßnahmen und Innovationen

Darüber hinaus führt Spiderchains das Konzept der Vorwärtssicherheit (Forward Security) ein, das sicherstellt, dass selbst bei einer Kompromittierung eines Schlüssels zuvor verschlüsselte Transaktionen sicher bleiben. Das Netzwerk implementiert auch Slashing-Protokolle (Strafmechanismen gegen bösartige Validatoren) als Abschreckung gegen schädliche Akteure, um die Integrität und das Vertrauen in das System zu fördern.

Die dezentrale Natur von Spiderchains

Die dezentrale Natur von Spiderchains vermeidet typische zentralisierte Smart Contract-Kontrollen, verteilt Risiken und Kontrolle über mehrere Multisig-Strukturen. Dies verhindert nicht nur die Schaffung potenzieller "Honigtöpfe" (attraktive Angriffsziele für Hacker), sondern fördert auch dezentrales Eigentum und erhöht die Beteiligung der Netzwerk-Stakeholder.

Ausblick und Weiterentwicklung von Spiderchains

Das Projekt, das bereits auf einem Testnetzwerk (Testnet; eine Blockchain, die für experimentelle Zwecke genutzt wird) läuft und über eine Million Transaktionen verarbeitet hat, plant bald die Einführung einer föderierten Sidechain (eine separate Blockchain, die mit der Haupt-Blockchain verbunden ist). Dies markiert einen bedeutenden Schritt von theoretischen Vorschlägen zu praktischer, funktionierender Blockchain-Infrastruktur.

Der Bitcoin-Miner für deinen Schreibtisch

Back to blog