Bitcoin ETPs starten den Handel an der Londoner Börse.

Bitcoin ETPs starten den Handel an der Londoner Börse.

London Stock Exchange führt erste Bitcoin Exchange-Traded Products ein

Die London Stock Exchange (LSE) hat ihre ersten Bitcoin Exchange-Traded Products (ETPs) nach der Genehmigung durch die britische Financial Conduct Authority (FCA) eingeführt. Die Asset Manager WisdomTree und 21Shares haben diese Bitcoin ETPs auf den Markt gebracht.

Neue Bitcoin ETPs auf dem Markt

21Shares hat zwei Produkte eingeführt: das 21Shares Bitcoin ETN (ABTC) und das 21Shares Bitcoin Core ETN (CBTC). WisdomTree hat das WisdomTree Physical Bitcoin ETN (BTCW) gestartet.

Regulierte Investitionsmöglichkeiten für professionelle Investoren

Die Bitcoin ETPs sind darauf ausgelegt, den Preis von Bitcoin nachzubilden und stehen derzeit nur professionellen Investoren zur Verfügung, in Übereinstimmung mit den FCA-Vorschriften. Die Einführung dieser Produkte markiert einen bedeutenden Schritt in der Integration von Bitcoin in ein reguliertes Finanzsystem und positioniert London als aufstrebenden Hub für digitale Assets.

London im Einklang mit anderen Finanzzentren

Das Vereinigte Königreich befindet sich nun in Einklang mit anderen führenden Finanzzentren wie den USA, Europa und Hongkong, die bereits regulierte Bitcoin-Investitionsoptionen bieten. Die FCA plant einen stufenweisen Ansatz für die Öffnung ihres Marktes, beginnend mit diesen ETNs, um professionellen Investoren regulierten Zugang zu Krypto-Assets an der LSE zu ermöglichen. Die breitere Auswirkung dieser Listings wird sich verstärken, sobald die derzeitigen Beschränkungen für den Einzelhandelshandel mit Bitcoin und Ether ETNs aufgehoben werden.

Der Bitcoin-Miner für deinen Schreibtisch

Back to blog