HRF vergibt 10 BTC für Projekte zur Förderung von Bitcoin weltweit.

HRF vergibt 10 BTC für Projekte zur Förderung von Bitcoin weltweit.

Human Rights Foundation unterstützt weltweit Projekte mit Bitcoin

Die Human Rights Foundation (HRF) hat 10 Bitcoin bereitgestellt, was etwa 704.740 US-Dollar entspricht, und unterstützt damit 13 verschiedene Projekte weltweit. Diese Förderungen sollen Bildung fördern, den Datenschutz verbessern, die Entwicklung des Lightning Networks (ein Zahlungsnetzwerk, das auf Bitcoin aufbaut) vorantreiben und den Einsatz dezentraler Kommunikation erleichtern. Die Projekte, vornehmlich in Lateinamerika, dem Nahen Osten, Asien und Afrika ansässig, zielen darauf ab, finanzielle Unabhängigkeit zu steigern und Menschenrechte in Regionen zu unterstützen, die von autoritären Regimen beeinflusst werden.

Unterstützte Projekte und ihre Ziele

Zu den wichtigsten geförderten Projekten gehört RoboSats. Diese Entwicklung bietet eine ausschließlich über Tor zugängliche, KYC-freie Plattform (KYC steht für "Know Your Customer" und bezieht sich auf gesetzliche Anforderungen zur Identifizierung von Kunden) für den Bitcoin-Austausch, was die Zugänglichkeit für Personen unter restriktiven Regimen erhöht. In Indien zielt das Bitshala Internship Program darauf ab, Bitcoin-Entwicklungskompetenzen unter Studenten, die finanzieller Repression ausgesetzt sind, zu fördern. Die Initiative im Nahen Osten, Building Bridges to Bitcoin, konzentriert sich darauf, Bildungsressourcen auf Arabisch bereitzustellen, um die lokale Jugend mittels Bitcoin gegen Tyrannei zu stärken.

Die Karibik profitiert vom Projekt Flash, das eine Lightning- und Nostr-fähige Wallet (eine digitale Geldbörse) entwickelt, um ihre Inselwirtschaften mit globalen Märkten zu verbinden und die finanzielle Inklusion in der Region zu erhöhen. Weitere bemerkenswerte Grants (Zuschüsse) wurden der Bitcoin Seoul Konferenz gewährt, die auf ein besseres Verständnis und eine höhere Adoption von Bitcoin abzielt, sowie Margot Paez' Forschung über den Einfluss des Bitcoin-Minings (dem Prozess der Transaktionsvalidierung im Bitcoin-Netzwerk) auf Menschenrechte. Auch das Validating Lightning Signer zur Verbesserung der Sicherheit im Lightning Network erhält finanzielle Unterstützung.

OpenSats erhält ebenfalls Unterstützung für operative Ausgaben bei Beiträgen zu Open-Source-Projekten (Projekte, deren Quellcode öffentlich zugänglich und nutzbar ist). In Kenia wird The Core unterstützt, um finanzielle Bildung und Inklusion zu verbessern. Grants fördern auch einzelne Entwickler und Forscher, die an Projekten arbeiten, die sichere, dezentrale soziale Plattformen ermöglichen und die Benutzbarkeit sowie Sicherheit von Bitcoin durch innovative Protokolle wie FROST (Flexible Round-Optimized Schnorr Threshold Signatures, ein kryptographisches Verfahren) verbessern.

Summer of Bitcoin-Programm und globale Beteiligung

Besonders hervorzuheben ist das Summer of Bitcoin-Programm, das Universitätsstudenten weltweit, insbesondere aus autoritären Regimen, unterstützt, sich in der Open-Source-Entwicklung und im Design von Bitcoin einzubringen und dabei hilft, Positionen innerhalb der Bitcoin-Community zu sichern. Die fortlaufenden Bemühungen der HRF, Unterstützung für ihren Bitcoin Development Fund zu mobilisieren, unterstreichen die Bedeutung dieser Projekte für die Förderung von Menschenrechten und finanzieller Autonomie weltweit.

Der Bitcoin-Miner für deinen Schreibtisch

Back to blog