Das Bitcoin Policy Summit findet in Washington, DC statt

Das Bitcoin Policy Summit findet in Washington, DC statt

Beginn des zweiten Bitcoin Policy Summit in Washington, DC

Das zweite Bitcoin Policy Summit hat in Washington, DC begonnen und bringt parteiübergreifende Gesetzgeber, Bitcoin-Autoritäten und Menschenrechtsbefürworter zusammen. Wichtige Teilnehmer sind die US-Senatoren Cynthia Lummis und Kirsten Gillibrand sowie andere Kongressvertreter.

Themen des Gipfels

Der Gipfel behandelt die Beziehung von Bitcoin zur Politik, einschließlich der Dominanz des US-Dollars, der Umweltauswirkungen des Bitcoin-Minings und der Bedeutung von Bitcoin für die Menschenrechte sowohl in den USA als auch weltweit.

Hauptredner und Panels

Zu den Hauptrednern gehören Senatorin Cynthia Lummis, die über das Mining in den USA spricht; Vertreter des US-Finanzministeriums, die über finanzielle Inklusion reden; Experten, die die weltweite Annahme und Technologie von Bitcoin untersuchen; und Diskussionen darüber, wie Bitcoin ein Werkzeug gegen Autokratie sein kann. Des Weiteren gibt es Panels zu Kryptowährung und deren Verbindungen zu illegalen Finanzen.

Einblicke von Bitcoin-Community-Mitgliedern

Die Veranstaltung bietet auch Einblicke von einflussreichen Personen aus der Bitcoin-Community, wie Mike Brock von Blocks TBD, Avik Roy von der Foundation for Research on Equal Opportunity und Ben Gagnon von Bitfarms. Der Gipfel zielt darauf ab, politische Entscheidungsträger über wichtige Themen im Bitcoin-Bereich zu informieren.

Live-Übertragung für breite Erreichbarkeit

Für diejenigen, die nicht teilnehmen, wird das Event live auf dem YouTube-Kanal von Bitcoin Magazine und auf Twitter übertragen, um eine weite Erreichbarkeit zu gewährleisten.

Back to blog